Projekt Train 2 Dacar

Das Projekt Train 2 Dacar hatte zum Ziel, die Ausbildung im Bereich des Forschungsdatenmanagements zu entwickeln.

Konkret wurden Module und Workshops erstellt, die sich insbesondere an zwei Zielgruppen wenden:

  1. Bibliothekare
    Bibliothekare als Multiplikatoren der Informationsgesellschaft sollten ausgebildet werden, um dann die erworbenen Kompetenzen in ihren Institutionen weiter vermitteln zu können. Bibliothekare übernehmen die Rolle der Multiplikatoren bei der nachfolgenden Zielgruppe (Studenten und Forscher).

  2. Studenten und Forscher
    Train 2 Dacar sollte Ihnen die Grundlagen vermitteln, damit sie die in ihren Forschungsaktivitäten entstandenen Daten effizient verwalten.

Kernkompetenzen im Bereich der Forschungsdaten beinhalten insbesondere die Planung, Verwaltung, Austausch, Langzeitarchivierung, Nachnutzung, Publikation und Zitation der Daten. Es geht dabei auch um ein allgemeines Verständnis für den Mehrwert eines effizientes Forschungsdatenmanagement sowie um den Gebrauch von Infrastrukturen und Repositorien.

Die Ausbildungen wurden durch Präsenzunterricht mit Referenten gegeben, aber auch in der Form von online Lernmodulen (e-learning) auf der Website researchdatamanagement.ch.

Kontext

Train 2 Dacar wurde im April 2015 lanciert und Ende April 2017 abgeschlossen. Es wurde im Rahmen des Programms "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung" von swissuniversities gefördert.

Es wurde gemeinsam von zwei Partnern durchgeführt:

Kontaktperson

Prof. Dr. René Schneider

Tel: 022 388 18 66
rene.schneider@hesge.ch